Kreisliga Saison 2023/2024

32 Beiträge

0:1-Niederlage nach schwachem Spiel beim FV Hörden – Derby beim FV Steinmauern am kommenden Samstag

FV Hörden – FV Plittersdorf 1:0 (Hz. 1:0)

Beim FV Hörden konnten die Rieder die guten personellen Voraussetzungen nicht nutzen und mussten sich den Gastgebern in einem chancenarmen Spiel mit 1:0 geschlagen gegeben. Trainer Oliver Herrmann, der den verletzten Thomas Wahl als Torhüter vertrat, musste nach einer halben Stunde Spielzeit das einzige Mal hinter sich greifen, war ansonsten aber wenig beschäftigt. Eine Unkonzentriertheit in der Rieder Defensive nach einem langen Ball auf die rechte Abwehrseite wurde durch die Murgtäler eiskalt ausgenutzt. Auf Seiten der Gäste konnte Max Stebel eine der wenigen Torgelegenheiten nicht nutzen – sein Schuss fand nicht den Weg auf das Tor. Ansonsten prägten einige einfache Fehler im Passspiel und wenig zündende Ideen beim Spiel in die gegnerische Hälfte das Bild.

In Halbzeit zwei zeigte der FVP zwar etwas mehr Engagement, die Durchschlagskraft und der letzte unbedingte Wille fehlten an diesem Tage jedoch. Auch in der Schlussphase, mit der drohenden Niederlage vor Augen, standen die Gastgeber in der Abwehr stabil, die Schwarz-Gelben fanden keine Mittel, um genügend Druck zu erzeugen, um den Ausgleich zu erzwingen. Schlussendlich behielt der FV Hörden in einem ereignisarmen Spiel mit 1:0 die Oberhand. In den kommenden Partien gegen den gut aufgelegten FC Phönix Durmersheim am Mittwochabend (18.30 Uhr, Sportplatz im Seefeld) sowie im Derby am Samstag beim FV Steinmauern (16 Uhr) sollte das Team in die Punkte kommen, um nicht im Tabellenkeller zu verharren.

FV Hörden II – FV Plittersdorf II 1:1 (Hz. 0:0)

Nach einer engagierten Leistung erkämpfte sich die Zweite am Ende das 1:1-Unentschieden. Patrick Wingert brachte die Rieder mit einem tollen Freistoß-Treffer in Führung, in der zweiten Halbzeit schafften die Gastgeber den Ausgleich.
Zu vermelden ist noch, dass am Wochenende Patrick Dotter, Trainer der 2. Mannschaft, sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. Weitere Infos folgen.

Auch für die Zweite steht eine englische Woche an. Bereits am Dienstag Abend (18.30 Uhr) findet auf dem Sportplatz im Seefeld das Spiel gegen die Durmersheimer Reserve statt. Am Samstag geht die (kurze) Reise dann zum Nachbar nach Steinmauern (Anstoß 14 Uhr).

Umkämpftes Derby endet mit leistungsgerechtem Remis

FV Plittersdorf – FC Rastatt 04 1:1 (1:0)

Im Rastatter Stadtderby trennten sich der FVP und der FC Rastatt 04 nach einem umkämpften Spiel leistungsgerecht mit 1:1. In den ersten Minuten kam die Elf von Trainer Oliver Herrmann, der auf zahlreiche Leistungsträger verzichten musste, schwer ins Spiel. Die groß gewachsenen Gäste waren vor allem nach Ecken brandgefährlich und stellten die FVP-Abwehr damit ein ums andere Mal vor große Herausforderungen. Danach kämpften sich die Rieder in die Partie und erspielten sich bis zur Halbzeitpause Feldvorteile. Lohn war nach einer halben Stunde der Führungstreffer: Nach einem Spielzug über die linke Seite über Lukas Reichert und Max Stebel wurde Cleo Fritz freigespielt, der alleine vor dem 04-Keeper cool blieb und zum 1:0 einschob. Auch danach hielt die Heimelf in einem zeitweise hitzigen Derby dagegen und verteidigte bis auf wenige Ausnahmen konsequent. Einen zweiten Treffer verpassten die Gastgeber in der Folgen jedoch.

Wie schon in Halbzeit eins kamen die Gäste aus der Kernstadt besser aus der Kabine und drückten direkt auf den Ausgleichstreffer. Diese Bemühungen waren schon nach wenigen Minuten erfolgreich: Nach einer unübersichtlichen Situation im FVP-Strafraum war Keeper Thomas Wahl nach einem Abpraller überwunden. Danach leisteten sich die Gastgeber mehrere Fehlpässe und Abstimmungsprobleme im Offensivspiel, sodass der FC 04 in dieser Phase das spielbestimmende Team war. Erst nach etwa 70 Minuten meldeten sich die Rieder wieder im Strafraum der Gäste an, doch Max Stebels Rechtsschuss fand nicht den Weg auf das Tor. In den Schlussminuten hatten beide Teams die Möglichkeiten für einen Lucky-Punch, doch weder Oliver Herrmann noch der Gästestürmer waren erfolgreich.

Fazit: Nach einer überzeugenden ersten Hälfte und einer fehlerbehafteten zweiten müssen die Rieder mit dem zweiten Remis in Folge leben.

Ausblick: Am kommenden Sonntag, 24.09.23, treten unsere Teams in Hörden an. Das Spiel der Reserveteams beginnt um 13 Uhr, im Anschluss ab 15 Uhr stehen sich die ersten Mannschaften beider Vereine gegenüber.

Herren-Teams bringen vier Punkte aus Sandweier mit

FV Sandweier – FV Plittersdorf 2:2 (Hz. 0:1)

Nach der ernüchternden Heim-Niederlage gegen die Reserve des FV Würmersheim konnte sich die Rieder zumindest teilweise rehabilitieren. Coach Oliver Herrmann wechselte in seiner Startelf im Vergleich zur Vorwoche nur auf einer Position (Cleo Fritz begann für den angeschlagenen Kapitän Tim Ziegler) und setzte damit auf eine Trotzreaktion nach dem dürftigen Auftritt der Vorwoche. Nach anfänglichem Abtasten wurden Ibrahima Sow sowie Cleo Fritz vom unglücklich agierenden Schiedsrichter wegen vermeintlicher Abseitsstellungen zurückgepfiffen. Sow hatte dann auch eine der größten Chance der Gäste, doch sein strammer Linksschuss verfehlte sein Ziel deutlich. Nach 34 Spielminuten wurde ihm dann ein Elfmeter zugesprochen, der Schiedsrichter sah einen überharten Körpereinsatz eines Sandweirer Abwehrspielers. Adrian Pop verwandelte sicher zur Führung. Kurz danach erhitzten sich die Gemüter auf beiden Seiten mehrfach, mit dem Höhepunkt einer roten Karte für Ionut Poteras, der sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und seinen Gegenspieler leicht schubste.

Mit der ersten Aktion nach der Pause erzielte Cleo Fritz mit einem platzierten Kopfball nach Flanke des eingewechselten Morten Pohl den zweiten Treffer für die Rieder. Der FV Sandweier hatte nun zwar mehr Ballbesitz, doch die Abwehr des FVP stand sicher, sodass die Heimelf bis dato keine klaren Gelegenheiten hatten. Nach einer Stunde Spielzeit wäre fast der dritte Plittersdorfer Treffer gefallen: Ferdi Özcan erkämpfte den Ball in der gegnerischen Hälfte, sein Lupfer über den aufgerückten Torhüter landete jedoch knapp neben dem Tor. Somit blieben die Hausherren im Spiel und schafften nach einem vermeidbaren Elfmeter den Anschlusstreffer (79. Spielminute). Dies war der Startschuss für eine Schlussoffensive gegen die müden Gäste in Unterzahl. Kurz danach fiel dann nach einem Missverständnis in der FVP-Abwehr der Ausgleich. Keeper Thomas Wahl sicherte kurz vor Ende der Partie mit seiner Parade den verdienten Punktgewinn.

FV Sandweier II – FV Plittersdorf II 1:3 (Hz. 1:1)

Bereits am Donnerstag feierte die Rieder Zweite einen 3:1-Sieg beim FV Sandweier. Nach der frühen Führung durch Sven Wichmann (10.) und dem postwendenden Ausgleich ging es mit einem Remis in die Pause. Björn „Tiger“ Schaller besorgte in der 63. Minute kurz nach seinem vergebenen Elfmeter die Rieder Führung. FVP I-Coach Oliver Herrmann besiegelte in der Nachspielzeit mit seinem Treffer den Dreier.

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 16.09.2023 gastiert der FC Rastatt 04 zum Stadtderby im Plittersdorfer Binsenfeld (Spielbeginn: 17:00 Uhr). Die Zweite Mannschaft ist spielfrei.

FVP wird ausgekontert: 0:1 gegen den FV Würmersheim 2

FV Plittersdorf – FV Würmersheim 2 0:1 (Hz. 0:0)

Große Ernüchterung herrschte am vergangenen Sonntag im Binsenfeld nach der Niederlage gegen das bisherige Schlusslicht aus Würmersheim. Gegen einen Gegner, der sich das ganze Spiel über nahezu ausschließlich aufs Verteidigen konzentrierte, zeigten sich die Rieder über weite Strecken einfallslos in den Offensivaktionen und ohne die notwendige Spannung in ihren Aktionen. Trotz allem hatte die Elf genügend Chancen, um das Spiel schon in der ersten Hälfte in klare Bahnen lenken zu können. Unter anderem Tim Ziegler, Imbrahima Sow und Robin Gscheitle hätten die Rieder Führung besorgen müssen. Glück hatten die Hausherren, dass der Ball bei einem Würmersheimer Lattentreffer nicht hinter, sondern vor die Linie sprang.

Nach der Pause zeigte der FVP etwas mehr Zielstrebigkeit und drückte die Gäste weit in ihre eigene Hälfte. Wiederum Sow, Vincent Reuter und auch Ferdi Öczan konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. So kam es, wie es kommen musste und der FV Würmersheim nutzte einen schweren Rieder Abwehrfehler zum Tor des Tages und sorgte damit für lange Gesichter im Lager der Schwarz-Gelben. 

Ausblick: Bereits am Donnerstag, 07.09.2023 (Team 2) und Freitag, 08.09.2023 (Team 1) gastiert der FVP beim FV Sandweier. Dort stehen die Rieder schon ein wenig unter Druck. Nach nun drei Niederlagen in Folge wäre ein Punktgewinn förderlich, um ergebnistechnisch wieder ins Soll zu kommen.

Schwarzgelb in Staufenberg knapp geschlagen: rassige Kreisliga-Partie findet glücklichen Sieger!

SG Staufenberg/Gernsbach – FV Plittersdorf 3:2 (Hz. 1:1)

Ein rassiges Fußballspiel boten beide Mannschaften am vergangenen Samstag über 90 Minuten hinweg. Fünf Tore, tolle Spielzüge und packende Zweikämpfe prägten eine Begegnung, in der sich die Rieder zumindest einen Punkt verdient hatten, am Ende jedoch mit leeren Händen die Heimreise antreten mussten.

Die Gastgeber begannen die Partie furios. Bereits nach wenigen Minuten musste Keeper Thomas Wahl das erste Mal sein ganzes Können aufbieten, um den Rückstand zu verhindern. Obwohl die Offensive der Murgtäler weiterhin druckvoll blieb, konnte sich die Elf um Kapitän Tim Ziegler im Anschluss immer mehr befreien und kam selbst zu Chancen. Insbesondere über die rechte Angriffsseite, auf der der agile Ionut Poteras für viel Tempo sorgte, brachten die Rieder die gastgebende SG immer wieder in Schwierigkeiten. Während eine Volleyabnahme von Ziegler noch im Eingangsbereich der schmucken Auwiesenhütte landete, blieb dem umsichtig leitenden Schiedsrichter Hamidi wenig später nach einem Staufenberger Foulspiel im Strafraum keine andere Möglichkeit, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Adrian Pop verwandelte den fälligen Strafstoß zur Gästeführung, hatte dabei jedoch Glück, dass der wenig platziert getretene Elfmeter irgendwie den Weg unter dem Körper des SG-Torhüter hindurch ins Tor fand. Die routinierten Gastgeber ließen sich vom Rückstand nicht beirren und kamen bereits 10 Minuten später zum nicht unverdienten Ausgleichstreffer. Nach einer schönen Kombination stand der Staufenberger Offensivmann frei vor Wahl, der keine Chance hatte den Treffer zu verhindern. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Pause, u.a. auch weil Wahl in Hälfte eins zwei weitere Großchancen der Gastgeber mit klasse Reflexen zunichte machte.

Nach der Halbzeitpause brauchte die Partie nur wenige Minuten, um erneut Fahrt aufzunehmen. Die Murgtäler drängten vehement auf den Führungstreffer, scheiterten mit ihren Offensivbemühungen jedoch immer wieder an einem der Rieder Abwehrbeine oder an Wahl, der eine bärenstarke Leistung lieferte. Nach 60 Minuten hätte Max Stebel seine Farben in Front bringen können, ja sogar müssen, als er nach einem Pass in den Lauf freistehend am ebenfalls überzeugenden SG-Keeper scheiterte. Dass Stebel es besser kann, zeigte er 15 Minuten später: steil von Vincent Reuter geschickt, legte er den Ball am herausstürmenden Torhüter vorbei und brachte die FVP-Elf erneut in Führung. In der Folgezeit verpassten es die Schwarzgelben die sich ergebenden Konterchancen abgeklärt auszuspielen und kassierten stattdessen den erneuten Ausgleich. Als sich die Gastgeber fünf Minuten vor Schluss durch einen harten Platzverweis selbst dezimierten, schien zumindest der Punktgewinn in trockenen Tüchern. Doch mit ihrer individuellen Klasse und ausgerechnet durch den Ex-Plittersdorfer Daniel Mai, der bis dato keinen Stich gegen die FVP-Abwehr gemacht hatte, gelang der Heimmannschaft in Minute 90 noch der Siegtreffer.

Alles in allem eine äußerst unglückliche Niederlage für die Plittersdorfer Erste, der man in Sachen Spielanlage und Einsatzwille keinen Vorwurf machen kann. Mit ihrem inzwischen sehr kritischen Blick auf die eigene Leistung, wird es der Mannschaft jedoch gelingen, an den nötigen Stellschrauben zu drehen, um am kommenden Sonntag, 03.09.2023 (15 Uhr) gegen den FV Würmersheim 2 den Platz wieder als Sieger zu verlassen.

SG Staufenberg/Gernsbach 2 – FV Plittersdorf 2 1:0 (Hz. 0:0)

Viel zu besprechen gab es nach dem gestrigen Spiel unserer Zweiten, denn nach zwei Remis zu Saisonbeginn konnte unsere Mannschaft erstmals nicht überzeugen. So haderte man nicht nur mit der eigenen schwachen Leistung, sondern auch mit der aus Plittersdorfer Sicht einseitigen Spielleitung des Heimschiedsrichters. Hatte das Team von Trainer Dotter noch Glück, dass die Gastgeber einen Elfmeter nicht zur Führung nutzen konnten, so übersah der Referee kurz vor dem Staufenberger Siegtreffer (82.) ein vermeintliches Handspiel, was die Emotionen zum Überkochen brachte. Die heftigen Proteste der Rieder blieben nicht nur erfolglos, sondern hatten auch zur Folge, dass Torhüter Haas den Platz mit Rot verlassen musste. In Unterzahl mühte sich das Team, kam jedoch nicht mehr gefährlich vors Tor der Heimelf.

Nur 1 aus 6: lediglich unsere Zweite kann in Rotenfels punkten!

FV Bad Rotenfels – FV Plittersdorf 4:1 (Hz. 3:1)

Trotz einer frühen 1:0-Führung durch ein Abstaubertor von Tim Ziegler (3. Min.) musste unser Team ohne Punkte die Heimreise aus dem Murgtal antreten. Nach dem Blitzstart blieben die auf drei Positionen veränderten Rieder (Dennis Bergmaier, Ionut Poteras und Max Stebel starteten für den verletzten Simon Bischof und die Urlauber Luca Bergmaier und Morten Pohl) zu großen Teilen blass. Bereits nach zehn Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando und kamen vor allem durch ihre schnellen Außenspieler immer wieder gefährlich vor das Tor von Keeper Thomas Wahl. Nach dem Ausgleich in der 39. Minute drehte Rotenfels das Spiel durch zwei weitere Treffer, darunter ein unglückliches Eigentor infolge einer Ecke, noch vor dem Pausenpfiff komplett. Die schwarz-gelben waren oftmals einen Schritt zu spät, sodass die Murgtäler problemlos kombinieren konnten.

In Hälfte zwei bäumte sich die Elf dann auf und versuchte sich gegen die Niederlage zu wehren. Das Spielgeschehen fand nun überwiegend in der Rotenfelser Hälfte statt. Die beste Möglichkeit hatte in Hälfte zwei Tim Ziegler, nachdem sich Max Stebel über die rechte Seite durchgesetzt hatte, doch sein Abschluss rollte am rechten Pfosten vorbei. Mit einem Anschlusstreffer zu diesem Zeitpunkt hätte die Mannschaft sicherlich nochmals an einem Punktgewinn schnuppern können, stattdessen bissen sich die FVP-Offensivkräfte an der Rotenfelser Abwehr zumeist die Zähne aus. Ein Konter kurz vor Ende der Partie besiegelte die schlussendlich verdiente Niederlage. Leider konnte die Mannschaft nicht an die überzeugende Leistung gegen Bischweier anknüpfen.

Zahlreiche Bilder vom Spiel findet ihr auf der Facebook-Seite des FV Bad Rotenfels (Link folgen). Die Video-Highlights des Spiels könnt ihr euch im Video anschauen (siehe unten oder Link folgen).

FV Bad Rotenfels II - FV Plittersdorf II 1:1 (Hz. 1:0)

In einer Partie auf Augenhöhe gingen die Gastgeber früh in Führung, Björn Schaller besorgte Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich. Im Anschluss wollten beide Teams den Sieg - die größte Chance dazu hatten die Gastgeber mit einem doppelten Pfostentreffer. Somit punktete die Rieder Zweite auch im zweiten Saisonspiel.

Ausblick: Am Samstag, 26.08. gastieren die Rieder zum zweiten Auswärtsspiel in Folge in Staufenberg bei der Spielgemeinschaft Staufenberg/Gernsbach. Die Erste kämpft ab 17:00 Uhr um drei Punkte, Anpfiff der zweiten Mannschaften ist um 15:00 Uhr. Beide Teams freuen sich über zahlreiche Unterstützung im Murgtal.

Gelungener Saisonauftakt: Vier Punkte für unsere Teams gegen den VfR Bischweier

FV Plittersdorf – VfR Bischweier 3:0 (Hz. 2:0)

Mit einem überzeugenden und umjubelten 3:0-Heimsieg gegen den VfR Bischweier startete die Elf von Trainer Oliver Herrmann in die Saison. Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Hausherren, dass sie die Punkte am Fischerfest-Wochenende im Binsenfeld belassen wollten. Der FVP war sofort im Spiel, präsentierte sich entschlossen im Zweikampf und hochkonzentriert in der Rückwärtsbewegung. Cleo Fritz, der zusammen mit Kapitän Tim Ziegler im Sturm begann, hatte eine erste Chance für die Rieder, auf der Gegenseite waren vor allem die Standards der Gäste gefährlich. Wenig später hatten die FVP-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch Ziegler konnte den Rückpass von Vincent Reuter von der rechten Seite nicht verwerten. Der Führungstreffer entstand nach einer Doppelchance durch Cleo Fritz, der zweimal am glänzenden Gäste-Keeper scheiterte, der gegen den Nachschuss von Tim Ziegler jedoch chancenlos war. Kurz vor der Pause wurde Lukas Reichert dann im Strafraum regelwidrig bei seinem Dribbling gestoppt, den fälligen Elfmeter verwertete Adrian Pop sicher zum 2:0-Pausenstand.

Auch in Hälfte zwei stand die FVP-Abwehr um Pop und Luca Bergmaier sicher, Torhüter Thomas Wahl musste nur selten eingreifen. Nach einer Stunde Spielzeit pflückte Ziegler einen lang geschlagenen Ball aus der Abwehr gekonnt aus der Luft und schob zum dritten Treffer ein. In der Folge konzentrierten sich die Gastgeber auf die Defensivarbeit und ließen den Angstgegner aus der Vorsaison nicht mehr ins Spiel zurückkommen. Nach sechs Wochen harter Vorbereitung belohnte sich die Mannschaft damit nach einer tollen Leistung für die Anstrengungen mit drei Punkten zum Auftakt. Nun gilt es für die Truppe in der kommenden Woche weiterhin konzentriert zu arbeiten, um beim FV Rotenfels nachzulegen.

FV Plittersdorf II – VfR Bischweier II 2:2 (Hz. 1:1)

Auch die Zweite konnte zum Pflichtspielauftakt gegen Bischweier einen verdienten Punktgewinn verbuchen. In einem flotten Spiel erzielte André Hartmann nach 20 Spielminuten nach einem Dribbling über die linke Seite den Führungstreffer für das Team von Trainer Patrick Dotter. Hartmann und Sven Wichmann verpassten es in der Folge, die Führung sogar auszubauen. Auf der Gegenseite bewahrte zuerst Keeper Dominik Haas mit einem tollen Reflex, danach der linke Torpfosten die Rieder vor dem Ausgleich. Wenig später egalisierten die Gäste die FVP-Führung doch noch zum 1:1-Halbzeitstand.

Nach dem Rückstand in der 70. Minute steckte die Elf nicht auf und drängte auf den Ausgleich, der Sven Wichmann zehn Minuten vor Ende der Partie mit einem Kunstschuss auch gelang.

Ausblick: Am kommenden Sonntag, 20.08.2023 müssen unsere beiden Mannschaften beim FV Bad Rotenfels antreten. Das Spiel gegen die Murgtäler, die von einige Experten als Geheimfavoriten auf die Meisterschaft ausgemacht wurden und die zum Saisonauftakt mit einem souveränen 4:1 beim FV Steinmauern siegreich waren, wird die nächste Standortbestimmung für die Rieder sein. Mit der gezeigten Leistung vom Spiel gegen den VfR Bischweier muss der Herrmann-Elf jedoch nicht bange sein. Anstoß ist um 17 Uhr, das Vorspiel der zweiten Mannschaften beginnt um 15 Uhr.

Das Plittersdorfer Jockeystübel unterstützt den FVP auch in der neuen Runde

Seit langen Jahren ist die Plittersdorfer Erlebnisgastronomie Jockeystübel nicht nur Anlaufstelle für Siegesfeiern und Mannschaftsabende der FVP-Teams, sondern auch Tatkräftiger Sponsor unserer Teams. Deshalb sind wir besonders froh, dass Inhaberin Jasmin Marin es sich nicht hat nehmen zu lassen, unsere Mannschaften bei der Anschaffung der diesjährigen Teamausstattung zu unterstützen. Wir sagen herzlichen Dank!

Ligastart mit Heimspiel gegen den VfR Bischweier

Am vergangenen Wochenende konnten unsere beiden Herren-Teams ein letztes Mal ihre Form testen, bevor am kommenden Samstag der erste Spieltag in der Kreisliga A auf dem Programm steht. Team 1 siegte beim SV Mösbach mit 5:4 (Tore: Simon Bischof, Max Stebel, Oli Herrmann und Robin Gscheidle [2]) und auch Team 2 zeigte sich beim 5:2- Sieg gegen den OSV Rastatt in Torlaune. Die Treffer für unsere Zweite erzielten Mario Riel, Luca Bergmaier, Sven Wichmann und erneut zweimal Robin Gscheidle.

Am Samstag, 12.08.2023 dürfen wir nun also zum ersten Spieltag in der neuen Saison den VfR Bischweier mit seinen beiden Mannschaften im Binsenfeld begrüßen. Die Truppe vom Winkelberg geht wie immer ambitioniert in die Saison, auch wenn sie in diesem Jahr nicht zu den allerersten Aufstiegsfavoriten gehört. Als diese werden der SV Michelbach, der FV Baden-Oos und der FV Iffezheim gehandelt. Nichtsdestotrotz stellt das Aufeinandertreffen mit den Murgtälern gleich einen absoluten Härtetest für die Herrmann-Elf dar, bei dem es gilt die beiden 1:7-Klatschen aus Hin- und Rückspiel in der vergangenen Saison vergessen zu machen.

Das Spiel der ersten Mannschaft beginnt um 17 Uhr. Bitte beachtet, dass ab der nun beginnenden Saison die Spiele der Reservemannschaften immer schon volle zwei Stunden vor dem Spiel der Ersten stattfinden, also am kommenden Samstag bereits um 15 Uhr (anstatt um 15.15 Uhr). Unsere beiden Teams würden sich über ein gut besuchtes Binsenfeld und eine lautstarke Unterstützung ihrer Fans freuen, um vielleicht schon am ersten Spieltag die ersten Punkte der neuen Saison einfahren zu können. Für das leibliche Wohl wird in gewohnter Manier unser Clubhaus-Team sorgen.

Pokal-Aus in Runde 1; Test gegen Mösbach am Samstag

In der ersten Pokalrunde war am vergangenen Sonntag der TSV Loffenau zu Gast im Binsenfeld. Der Bezirksligist ging bereits nach vier Minuten in Führung befand sich bis kurz vor Spielende auf der Siegerstraße, ehe Ferdi Özcan für den FVP den Ausgleich erzielte und somit die Verlängerung erzwang. In dieser schien ein Weiterkommen für den FVP, der nur mit einem Rumpfkader antreten konnte, bis kurz vor Schluss möglich, doch die zu diesem Zeitpunkt bereits gelb-rot dezimierten Gäste schafften in der 118. Minute noch den Lucky Punch und zogen somit überaus glücklich in die zweite Pokalrunde ein.

Anstatt eines Zweitrundenspiels im Bezirkspokal bestreiten die Rieder am kommenden Wochenende nun ein weiteres Vorbereitungsspiel. Am Samstag, 14 Uhr, gastiert die Mannschaft von Oliver Herrmann beim Acherner B-Ligisten SV Mösbach, bevor in der darauffolgenden Woche der erste Spieltag in der Liga ansteht.

Unsere zweite Mannschaft testet am Wochenende ebenfalls und ist dabei am Sonntag ab 16 Uhr beim OSV Rastatt zu Gast.

Abendstimmung im Binsenfeld

Zwar ist das derzeitig verregnete Wetter nicht gerade sommerlich schön, aber immerhin produzieren Regen, Wolken und Sonne hin und wieder ein paar schöne Abendimpressionen – wie beispielsweise gestern Abend im Binsenfeld, aufgenommen von unserem 1. Vorsitzenden Daniel Scharer.

1. Pflichtspiel der neuen Saison: der TSV Loffenau gastiert zum Pokalspiel im Ried

Nachdem in der vergangenen Woche weitere Vorbereitungsspiele mit teils unterschiedlichem Erfolg bestritten wurden – einem 4:2-Sieg gegen Frankonia Rastatt zum Abschluss der Rastatter Stadtmeisterschaften folgten ein 2:5 gegen den FV Iffezheim und ein 0:6 gegen den TuS Hügelsheim beim Hatz-Cup in Sandweier – steht am kommenden Sonntag nun das erste Pflichtspiel der neuen Saison an. In der ersten Runde des Bezirkspokals gastiert am 30.07.2023 um 17 Uhr der TSV Loffenau im Plittersdorfer Binsenfeld.

Gegen den Bezirksligisten besitzen die Rieder sicherlich nur Außenseiterchancen, doch Spiele in der Saisonvorbereitung haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze. Lohnenswert wäre ein Weiterkommen allemal – in der zweiten Pokalrunde am darauffolgenden Wochenende würde ein Derby gegen den Sieger der Begegnung zwischen dem SV Niederbühl und dem OSV Rastatt warten.

Unsere Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung beim kommenden Heimspiel; für das leibliche Wohl sorgt wie immer unser Clubhausteam.